Hitze ohne Ende -> Zimmer kühl halten bei starken Temperaturen

Hallo Freunde und das weltweite Internet,

 gerade an so warmen Tagen wie im Moment kann die Hitze unerträglich werden, man will abends an einem heißen Sommertag endlich ins Bett gehen, doch das Zimmerthermometer zeigt noch immer 28 Grad an, vor allem im Dachgeschosswohnungen, wird über den Tag, schnell die 35 Grad Marke geknackt, doch wie ihr die Hitze erträglicher macht, zeige ich euch nun!


Lüften mit Ventilatoren

Eines der Wohl am meisten genutzten Gegenstände bei Hitze ist wohl der Ventilator, er lässt den Wind zirkulieren, sodass er in Verbindung mit eurem Schweiß einen Kühleffekt auf der Haut verursacht. Doch, wie viele simple Techniken es mit Ventilatoren gibt, die das Zimmer wirklich mit der Zeit abkühlen können oder euch die Hitze erträglicher machen, möchte ich euch nun einmal vorstelle.

 

Lüften:

Lüften ist wohl, der erste Gedanke, sobald es in der Wohnung unerträglich heiß wird, aber Vorsicht! Das Lüften hilft nur, wenn es draußen kühler ist, als in den eigenen 4 Wänden. Solltet ihr das Fenster vor dem Erreichen der Außentemperatur öffnen, kommt es zum ungewollten schnellen Einlass der Hitze von draußen. Daher empfiehlt es sich in den frühen kühlen Morgen -und späten Abendstunden das Fenster zu öffnen, um der Hitze den Kampf anzusagen!

Beachtet aber bitte, dass in den späten Abendstunden die Mücken am aktivsten sind und das ihr ohne ein gutes Fliegengitter vor dem Fenster schnell, die lästigen Plagegeister in euer Haus lässt.

 

Als kleinen Zusatz Tipp, wenn es draußen kühler ist und ihr schnelle Kühle im Zimmer benötigt, stellt einen Ventilator vor euren Fenster auf, der ins Zimmer weht, dadurch beschleunigt ihr das Abkühlen des Zimmers. Auch ist es ratsam, wenn es draußen starke Temperaturen sind, über den Tag die Rollos unten zu lassen, weil dadurch ein Großteil der Hitze abgeschirmt wird. 

[Als Tipp, öffnet beim Lüften auch die Kleiderschränke, da diese ein außer ordentlicher guter Wärmespeicher sind.]

 

Doch was kann man noch tun, damit die Hitze die Wohnung wieder verlässt, man kann sich wie im nächsten Tipp erklärt, die Verdunstungskühlung zum Freund machen. Wie das Funktioniert erfahrt ihr nun!

 

Verdunstungskühlung mit nassen Handtüchern/Eiswürfeln und einen Ventilator:  

Für diesen Tipp empfiehlt es sich eine Sprühflasche und einen Ventilator per Hand zu haben und zwar funktioniert dies so: Man nimmt sich ein paar nasse Handtücher ins Zimmer (den besten Effekt konnte ich mit kalten Wasser erreichen) und sprüht diese mit Wasser ein bis diese schön Nass sind. Nun hängt man die Handtücher beispielsweise über einen Stuhl oder wie ich an die Fensterbank. Jetzt stellt man einen Ventilator so davor, dass dieser das Handtuch leicht anweht, denn trocknet das Handtuch zu schnell, bildet sich kein Wasserdampf, der das Zimmer abkühlen lässt. ( Für diesen Vorgang, braucht man allerdings Geduld, den die Verdunstung entzieht nur sehr langsam der Umgebung die Wärme) Optional könnt ihr vor euren Ventilator in einer kleinen schale Eiswürfel stellen. Dies hat nach meiner Erfahrung einen schnelleren Effekt, in sachen Abkühlung gebracht, doch bedenke bitte, dass die Eiswürfel schnell bei 30 Grad wegschmelzen und man während des nutzen der Eiswürfel, bereits eine neue Ladung in Produktion geben sollte!

 

Als kleinen Zusatz, während dessen, könnt ihr euch mit der Sprühflasche auch 2 mal das Gesicht mit Wasser besprühen, dies hat einen sehr angenehmen kühlenden Effekt, wenn ein Ventilator euch anweht und lässt für kurze Zeit sogar, 30 Grad wie 16 Grad wirken. (Hat mir mit der Hitze immer sehr geholfen)

 

 

Abschalten technischer Geräte und Wärmespeicher raus schaffen: 

Auch empfiehlt es sich, ungenutzte technische Geräte, wie z.B den Pc oder den Fernseher auszuschalten, da diese meist sehr heiß werden könnten und unsere Wohnung zusätzlich aufwärmen. Auch  lohnt es sich Stepper und Läufer aus der Wohnung falls möglich, für den Sommer zu verbannen, da diese einen außerordentlichen starken Wärmespeicher haben und die Wärme gerne abgeben, wenn der Raum anfängt runterzukühlen und somit die Abkühlungsphase verlangsamt.

 


Hitze empfinden senken!

Wie bereits oben mit dem Tipp, eure Gesicht mit Wasser zu besprühen, um eine Kühlung zu bekommen, gibt es noch andere Möglichkeiten das Empfinden der Hitze zu senken. Welche dies sind, möchte ich euch nun zeigen.

 

 

Kühlmasken:  Nein liebe Männer ich rede von keiner Beautymaske mit Gürkchen, sondern von einer handelsüblichen Kühlmaske z.B aus dem DM oder Rossmann, diese Masken können die Hitze erträglicher machen, indem sie, wie ein Kühlakku, oder eine Kühlkompresse, das Gesicht kühl halten und somit, einen Großteil unseres empfinden angenehmer gestalten können, für wenig Geld bietet diese Maske viel, sie hilft nicht nur bei starker Wärme, sondern ebenso bei Kopfschmerzen und Migräne. Ich habe sie durch Zufall entdeckt und möchte sie aus dem Sommer nicht mehr wegdenken wollen. Auch, wenn diese Masken, eher einem Monstergesicht ähneln tun sie dennoch  ihren Zweck mit Bravour und ich bin froh, solch eine Maske zu besitzen. (Als kleinen Tipp: Holt euch 2 Masken wenn möglich sodass, wenn die eine warm wird, ihr eine weitere kühlende Maske zur Hand habt :) ) Friert die Kühlmaske aber bitte nicht ein, denn eine zu kalte Maske sorgt für eine Gefäßverengung und sorgt somit gegen die natürliche Schweiß-Produktion und könnte sogar Gesundheitsschädlich werden, lieber den Kühlschrank nutzen und die Maske öfters wechseln gehen. 

Auch gut ist das Auftragen von Aloe-Vera Gel, dass Gel dieser Pflanze hat einen äußerst kühlenden und langanhaltenden frische Effekt, der euch die Hitze gepaart mit einen Ventilator für einige Zeit vergessen lässt und sich neben der Kühlmaske äußerst gut bei Temperaturen von 28 Grad zum Schlafen eignet. Für was ihr euch entscheidet, überlasse ich euch.

 

 

Bitte denkt, daran immer ausreichend viel zu trinken, denn bei warmen Wetter reicht es oft nicht aus 1,5 L am Tag zu trinken, denkt immer daran, je mehr ihr Trinkt, desto besser kann euer Körper auf die Wärme reagieren und umso besser kann er euch abkühlen, ebenso senkt ihr, dass Risiko zu dehydrieren. Also immer ausreichend Trinken!


Danke fürs Lesen!

Mit den Tipps hoffe ich, dass sich euch den Sommer erträglicher machen konnte. Doch wer wirklich eine angenehme Kühle will, kommt um den Kauf einer Klimaanlage wohl nicht drum herum. Wer sich kein Split Gerät leisten kann, kann die günstigere Varianten nutzen, wie z.B eine Mobile Klimaanlage, die das Leben bei schwerer Hitze schon einiges leichter machen kann. 

 

Ich bedanke mich, dass ihr wieder dabei wart! Kennt ihr noch weitere Tipps, wie ihr ohne Klimaanlage Kühle ins Haus bekommt? Dann ab damit in die Kommentare! :) Ich bedanke mich für jegliche Form der Aufmerksamkeit, bis dann!

Euer Reyfakt.



Besucherzaehler