Schlafprobleme -> Wie man endlich Schlafen kann!


Jeder kennt es, man liegt Tagelang wach nur mit einen Wunsch, endlich wieder schlafen zu können.

Doch die Gedanken hören nicht auf, man wälzt sich  hin und her und die Uhr läuft unendlich langsam fort. Man wird schwach und denkt man sei verflucht, aber heute möchte ich euch zeigen, wie man diesen Fluch bricht und endlich wieder schlafen kann.

Viel Spaß in diesem Beitrag!


Endlich Wohlfühlen

Bevor wir erst einmal Schlafen können, müssen verschiedene Vorbereitungen getroffen sein. Wir müssen uns in unserem Zimmer oder Bett wohlfühlen, ich möchte euch nun ein paar Tipps erläutern, die das Wohlbefinden und das Einschlafen, um einiges erleichtern werden.

 

  • Frische Bettwäsche: Dies ist wohl eines der wichtigsten Punkte in dieser Liste, denn schon längere bezogene Bettwäsche kann zu einschlafproblemen führen. Menschen verlieren im Schlaf ungefähr 500ml Schweiß pro Nacht, auch wenn wir es persönlich nicht riechen, nehmen wir unterbewusst Gerüche wahr, die uns wortwörtlich den Schlaf rauben können, aber auch die kleinen Milben, die es sich in unserer Bettwäsche gemütlich machen. Sorgen dafür, dass sich unser Schlafverhalten ändern kann, daher sollten wir darauf achten, die Bettwäsche nicht länger als 1 Monat im Bett zu benutzen. 
  • Traumfänger: Vor allem für die unter euch geeignet, die Angst vor Albträumen haben, diese kleinen Aufhänger sorgen für eine ruhige und entspannte Nacht ohne Angst, indem sie die bösen Träume einfach wegsaugen. Alleine die Anwesenheit der Traumfänger im Zimmer sorgt für einen geborgenen Schlaf und erholsame Nächte.
  • Temperatur: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Temperatur eine große Rolle in unserem Schlaf spielt, aber welche Temperatur ist die Beste? Nach der Wissenschaft sollte eine Schlaftemperatur von 15-19 °C herrschen, denn nur bei den kühlen Temperaturen kann auch unser Gehirn abschalten und sich eine kleine Pause gönnen.
  • SauerstoffEs ist wohl kein Geheimnis, dass man Sauerstoff zum Atem benötigt, aber wenn man morgens durchlüftet und sich tagsüber im Zimmer aufhält, ist der Sauerstoff-Gehalt am Abend, bereits wieder aufgebraucht, daher lohnt es sich für einen guten Schlaf vorher 30 Min zu lüften, denn gute Luft atmet man einfacher und sie hilft beim entspannen.

 

Dies waren ein paar Tipps, die euch Helfen sollen, euer Wohlbefinden im eurem Bett zu verbessern. Aber sollen wir machen, wenn alles getan ist doch die Gedanken einfach nicht aufhören, das verrate ich euch im nächsten Abschnitt!


Gedanken stoppen und endlich Schlafen können

Wenn nun die Gedanken sich ständig im Kreis drehen und man sein Gehirn verflucht endlich still zu sein, kommen ein paar Tricks ins Spiel, die mir und anderen Menschen schon, den Schlaf gerettet haben. Lasst mich euch erklären, wie diese Tricks funktionieren.

  • Verkehrter Tag:  Nicht selten, gibt es eine Situation, die man am Tag erlebt hat, die einem nicht mehr aus dem Kopf geht und das Einschlafen beinah unmöglich macht. Doch mit diesem sehr einfachen Trick schmeißt ihr eure Gedanken vom Tag einfach in die Luft. 


So geht es: Ihr legt euch gemütlich hin, als wenn ihr gerade Schlafen wolltet, doch nach dem Schließen der Augen, beginnt ihr euren Tag einmal Rückwarts zu erklären, das heißt ihr beginnt mit dem letzten was ihr getan habt und endet mit dem Aufstehen am Morgen. Dies kann schon mal 5 Min in Anspruch nehmen, aber durch diese Anstrengung und die Auseinandersetzung mit eurem Tag, werdet ihr Abschließen können und eure Gedanken werden endlich frei sein. Probiert es aus!

  • Umgebungslauschen: Sollte euch der Trick des verkehrten Tages nicht helfen, dann wird dieser Trick bestimmt wie für euch geschaffen sein. Aber ich muss euch sagen, dieser Trick bedarf ein wenig an Selbstbeherrschung und Geduld.

So geht es: Ihr legt euch wieder gemütlich hin und sucht euch ein dauernd laufendes Geräusch, wie z.B ein Ventilator im Zimmer oder ein Fernsehen, nun versucht an nichts zu denken und lauscht den Geräuschen eures Objekts und konzentriert euch nur auf das Geräusch. Ihr werdet zwischen durch immer wieder in eure Gedanken verfallen, doch dies ist normal, haltet durch und ihr werdet euch in null Komma nichts einen freien Kopf erkämpfen.

 

Meditation: Die etwas aufwendigere Variante ist die Meditation, doch nach einer erfolgreichen Meditation seid ihr nicht nur frei von Gedanken, sondern gleich auch entspannt, was das Schlafen zu einer angenehmen Situation macht.

So geht es: Wie ich bereits im Blog Beitrag "In Ruhe den Tag ausklingen lassen" die Meditation beschrieb, wird Sie hier nochmal genau so aufgeführt.

  • Machen Sie sich Meditations oder binaural Beats zur Unterstützung ihrer Meditation an und stellen Sie sich einen Wecker auf 5-10 Minuten ( Hier sollte der Wecker, aber rein auf Vibration gestellt werden, um ein erschrecken, bei Entspannung zu vermeiden).
  • Setzen Sie sich an einen bequemen Ort in den Schneidersitz und beginnen Sie damit auf Ihren Atem bewusst zu hören, Atmen Sie tief ein und langsam aus.
  • Schließen Sie die Augen und stellen sie sich vor, dass mit jeden Ausatmen eine Last die Sie heute erlebt haben, von Ihnen fällt
  • Wiederholen Sie dies solange bis keine Last mehr auf Sie Einwirken
  • Bleiben Sie ruhig sitzen und fangen Sie an mit jeden Ausatmen einen Ihrer Muskel zu lockern um diesen vollends zu entspannen
  • Sollten Sie dies getan haben, denken Sie an nichts und warten Sie auf den Ton (Die Vibration) des Weckers
  • Öffnen Sie ihre Augen und Sie haben die Meditation erfolgreich abgeschlossen

 

Mit diesen Tipps werden Sie ihre Gedanken auf jeden Fall freibekommen, aber was tun, wenn der Körper sich nicht entspannen will? Dies zeig ich euch im nächsten Abschnitt!


Entspannen jetzt ist alles super!

Nun liegt man da, total verkrampft und ausgelaugt, mit schmerzenden Muskeln und weinenden Blick, was wirklich hilft, wenn der Körper sich nicht entspannt. Verrate ich euch jetzt.

  • Anspannung: Auch wenn es erst komisch klingt, aber eine Spannung löst man am besten mit einer Spannung. Wie das funktioniert, zeig ich euch jetzt!


So geht es: Ihr liegt im Bett und nehmt eine Pose ein in der ihr euch Wohlfühlt und schlafen könnt, nun beginnt ihr bei den Füßen nach einander bis zum Kopf, jeden Muskel einzeln für 4 Sek am Stück anzuspannen und danach wieder zu lösen, dies sorgt dafür das der Muskel seine verklemmten fasern richten kann und somit in die Entspannung springen kann. Solltest du fertig sein. Bewege dich nicht mehr, falls möglich und versuche einschlafen. (Dies nennt man auch progressive Muskelrelaxation)

Fantasie-Reise: Bei dieser Methode reist man in Gedanken in eine fremde und friedlich schöne Welt (z.B bei einem Hörbuch oder auch rein gedanklich) und stellt sie sich vor, wie man sanft Atmet und in den Schlaf übergeht.

Meditation: Auch hier hilft die Meditation und trägt zur Entspannung bei, wie dies Funktioniert zeige ich euch nochmals auf, damit ihr nicht nochmal hoch scrollen müsst.

So geht es: 

  • Machen Sie sich Meditations oder binaural Beats zur Unterstützung ihrer Meditation an und stellen Sie sich einen Wecker auf 5-10 Minuten. (Wecker am besten auf  Vibration, damit sie sich nicht erschrecken, beim Abschluss der Meditation)
  • Setzen Sie sich an einen bequemen Ort in den Schneidersitz und beginnen Sie damit auf Ihren Atem bewusst zu hören, Atmen Sie tief ein und langsam aus.
  • Schließen Sie die Augen und stellen sie sich vor, dass mit jeden Ausatmen eine Last die Sie heute erlebt haben, von Ihnen fällt
  • Wiederholen Sie dies solange bis keine Last mehr auf Sie Einwirken
  • Bleiben Sie ruhig sitzen und fangen Sie an mit jeden Ausatmen einen Ihrer Muskel zu lockern um diesen vollends zu entspannen
  • Sollten Sie dies getan haben, denken Sie an nichts und warten Sie auf den Ton des Weckers
  • Öffnen Sie ihre Augen und Sie haben die Meditation erfolgreich abgeschlossen

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch hiermit helfen eure Entspannung zu verbessern und euch einen erholsamen Schlaf bescheren. 

 


Danke fürs dabei sein und Lesen!

Heute lernten wir einige der wichtigsten Dinge für einen erholsamen und entspannten Schlaf. Ich hoffe, es hat euch geholfen, eine angenehme Nacht zu erreichen. Ich bedanke mich fürs Lesen und würde mich sehr freuen, wenn ihr diesen Beitrag mit euren Freunden teilen würden und vielleicht ein Kommentar hinterlässt. Bis zum nächsten Beitrag meine lieben :).

Bis Dann.

Euer Reyfakt



Besucherzaehler