· 

Weihnachtsstress bekämpfen -> Wie geht das?


Schon ist es wieder soweit, bald steht der Nikolaus vor der Tür!
Doch was alle Menschen so Lieben birgt viel Stress und Zeitdruck.

Doch was können wir tun, um den Weihnachtsstress zu drosseln, um uns in Ruhe auf die schönen Festtage vorzubereiten? 
Das erfährst Du in diesem Beitrag.


Lieber früher als spät!

Der meiste Stress beginnt durch zu späte Aufnahme der anfallenden Aufgaben. Was man bereits im Vorfeld erledigen kann, führe ich euch nun

einmal auf!

 

Wunschzettel frühzeitig schreiben und Geschenke besorgen:

Die meisten haben das Problem, an heilig Abend nicht alle Geschenke beisammen zu haben, da sich mal wieder die Post verspätet hat. Doch, um dass zu umgehen, kann man damit schon eine gewisse Zeit vorher beginnen. Schon in Oktober machen sich die ersten Geschenkwünsche bereit ausgeführt zu werden, auch die Kinder werden, dort schon in der Lage sein. Ihre liebsten Wünsche zum Weihnachtsmann zu schicken. Hier gilt die Regel, wer früh beginnt, nimmt sich den Stress. Als + Punkt kommt dazu, dass bei der frühen Besorgung der Geschenke noch genügend Zeit ist diese ordentlich zu Verpacken!

 

Das Haus Dekorieren:

Auch hier sieht man bei vielen erst ab Anfang Dezember die schöne Weihnachtsbeleuchtung an den Häusern, wer dies mag, sollte damit auf jeden Fall noch vor Dezember beginnen, dass Haus in einen schönen weihnachtlichen Glanz zu bringen, denn allzu oft, wird durch die Arbeit und durch eventuell auftretenden Problemen die Zeit immer knapper und das Schmücken immer lästiger. Des weiteren hat man viel mehr Freude an seiner Arbeit, wenn man vorzeitig beginnt und nicht kurz vor Weihnachten, da es danach schon wieder mit dem Abbauen beginnt.

 

Den Weihnachtsbaum besorgen:

Hier gilt zu unterscheiden welchen Weihnachtsbaum man für sich bevorzugt einen echten oder einen künstlichen. Ich möchte euch beide Vor- und Nachteile einmal Stichpunktartig erläutern.

 

Vorteile des künstliche Weihnachtsbaum: 

  • Muss nur 1 x bezahlt werden
  • Lange Lebensdauer
  • Für echte Kerzen geeignet, da der Baum aus schwer entflammbaren Material gefertigt ist
  • Wirkt täuschend echt.
  • Große Auswahl
  • Verliert keine Nadeln
  • Keine Entsorgung, Aufbewahrung im Schrank
  • schneller Aufbau
  • UVM.

Nachteil des künstlichen Weihnachtsbaumes:

 

  • Kein echter Tannenduft
  • evt. Traditionen des Weihnachtsbaum Kaufes entfällt

 

Vorteile eines Weihnachtsbaumes:

 

  • Ambiente: Die natürliche Optik, macht alles zu einem Festsaal
  • Der Tannenduft durchströmt die Räume
  • Vielfalt, durch die jährliche Anschaffung kann jedes Jahr eine neue Tanne gekauft werden
  • Tradition bleibt (Wenn Vorhanden) erhalten

Nachteile eines Weihnachtsbaumes:

 

  • Kosten, jährlich neue Kosten
  • Zeit, der Weihnachtsbaum beansprucht Zeit nicht nur zur hin und herfahrt zum Kauf, sondern auch mit der Ausrichtung bis der Baum grade steht
  • Bewässerung, ein echter Baum braucht Wasser, damit er lange frisch Bleibt
  • Nadeln: Der Baum verliert an Nadeln, was viel Putzarbeit nach den Festtagen mit sich bringt
  • Entsorgung, der Baum muss Fachgerecht entsorgt werden
  • Schnell entflammbar
  • Allergien, einige Menschen haben gegen die abgestoßenen Öle des Baumes allergische Reaktionen

Nach der gegen Überstellung der beiden Bäume fällt ganz klar auf, wer in puncto Vorteile das Rennen hält, natürlich ist es jeden Selbst überlassen, was er tut, aber aus eigener Erfahrung möchte ich mitteilen, dass ein künstlicher Weihnachtsbaum einen sehr viel Stress vor allem, wenn es mal knapp wird nehmen kann. Außerdem hält die künstliche Variante enorm lange und ist daher auch sein Geld wert.


Danke

Nachdem wir nun alles in Ruhe im Vorfeld erledigt haben, können wir nun gelassen zusammen mit der Familie in die Feiertage starten.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Helfen euren Stress für die Feier-Tage, um einiges erträglicher zu machen, hinterlasst mir doch ein Kommentar :)


Ich wünsche euch schöne Feiertage und hoffe wir hören im nächsten Beitrag wieder von einander :) !

Bis Bald :)!

Euer Reyfakt



Besucherzaehler